Reiseland Polen

1-P1060142Eine Vereinsfahrt verspricht immer wieder tolle, gemeinsame Erlebnisse. Von dieser Motivation geleitet setzten wir in diesem Jahr das Motto “Reiseland Polen” auf eine tänzerisch-sportliche Art um. Nach ausgiebiger Zielsuche war es natürlich nicht ganz so einfach, einen geeigneten Zeitraum zu finden. Schließlich wollten wir schon Freitag Nachmittag starten, was für den einen oder anderen aus beruflichen Gründen nicht ganz so einfach zu realisieren ist.

Nach intensiver Planung durch Dirk startete der “Ausflug” dann am 18. Oktober. Wir starteten besonders komfortabel mit dem Bus direkt ab Schwedt, sodass alle ihr Auto zu Hause lassen konnten, was sich nach dem Wochenende als hilfreiche Erholungsphase erweisen sollte 😉

Am Zielort angekommen, waren alle begeistert vom Hotel. Die Katalogbilder hatten nicht zu viel versprochen. Und wie es nicht anders sein konnte, starteten wir dann auch sofort nach dem Abendbrot mit der ersten “Trainingseinheit”. Das besondere für dieses Wochenende: Wir stellten die klassischen Gesellschaftstänze mal “in die Ecke” und widmeten uns der Salsa, dem Bachata und der Merengue. Mit Agata hatten wir eine quirlige und motivierende Tanzlehrerin an unserer Seite, die zudem auch für die richtige Stimmung sorgte. Ihr “a one, a two, …, change, …” wird uns wohl noch lange in Erinnerung bleiben 🙂 Ja, das Ganze lief unvorhergesehen auf englisch ab, was aber kein Problem war. Die Tänzersprache ist eben international!

2-P1060141Beeindruckt waren wir auch von dem Service vor Ort. Die Hotel-Crew machte alles für uns möglich. Selbst das eigentlich geschlossene Schwimmbad öffnete um 22:00Uhr nach dem Training noch mal für uns. Dafür hinterließen wir dann auch Eindruck – mit unserer Slow-Fox-Slalom-Formation zu jazziger Swingmusik quer durch die Hotellobby 😉 So hatten wir also alle unseren Spaß – beim Training, beim Tanz am Abend in der Hotellobyy oder auch einfach nur beim “Quatschen” mit einem Cocktail oder Kaffe.

Auch wenn wir es noch ein paar Tage ausgehalten hätten, mussten wir am Sonntag wieder die Heimfahrt antreten. Aber schon hier waren wir uns einig – so etwas sollten wir wiederholen 🙂 Ein ganz herzliches Dankeschön an Dirk für die engagierte Vorbereitung dieses tollen Wochenendes!

Dieser Beitrag wurde veröffentlich in der Rubrik Allgemein.Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.